Kinaesthetics als Werkzeug zur Kompetenzentwicklung

 

Kinaesthetics bedeutet Bewegungs - Wahrnehmung.

Ein anerkanntes und qualifiziertes Programm für die eigene Entwicklung, ebenso wie in der Pflege, Betreuung und Therapie. Damit die eigene Bewegung ebenso wie Begegnung mit anderen Menschen ohne, aber auch über Berührung und Bewegung zu produktiven Lern- und Entwicklungsprozessen führen kann und sollte.


Im Alltag achtet man nicht auf die eigene Bewegung. Diese Achtung hat aber die höchste Bedeutung im Umgang mit sich selbst und im Austausch mit anderen Menschen, um ein mehr an Verstehen und ein mehr an Möglichkeiten zu entwickeln.

Um was es im Einzelnen gehen kann, hab ich im Folgenden kurz aufgeführt:

 

- ich für mich

   wie ich meine Alltagsaktivitäten ausführe, führt zum Erhalt meiner Möglichkeiten
   oder zu mehr Einschränkungen. Gerade wenn wir alle älter werden !

 

- Interaktionskompetenz - kann ich meine Angebote anpassen?   

   nicht nur vom Mitarbeiter/Angehörigen zu den zu betreuenden Menschen,

   sondern  auch mit Wirkung auf den Austausch im Team


- Analysefähigkeit - durch fokussieren in der Aktivität

   mit klaren Werkzeugen Bewegung erforschen und beschreiben können,

   nicht nur bei mir selbst, oder dem Klienten/Angehörigen, sondern auch die eigene

   Bewegung der Mitarbeiter - nicht nur der Pflegekäfte 
   Gesundheit am Arbeitsplatz als Thema - Betriebliches Gesundheitsmanagement


- Handlingskompetenz - jede Unterstützung ist ein Lernangebot

   welche Angebote helfen mehr Möglichkeiten und Kompetenzen für

   die eigene Bewegung  zu entwickeln, anstatt mehr Abhängigkeiten?

 

- Selbstwirksamkeit - durch passende Angebote

   als ein wichtiger Bestandteil von Arbeits - Zufriedenheit und Lebensqualität

 

   Warum?

   Die eigene Bewegung ist die Grundlage für alle Lern-, Entwicklungs- und  

   Gesundheitsprozesse. Wie kann ich auf die Qualität meiner Bewegung achten,

   Körperspannung regulieren und meine Bewegungsmöglichkeiten erhalten?

   Ein Faktor dazu: Erweiterung der eigenen Bewegungskompetenz

   – Anpassung an die Herausforderungen des Alltags.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrick Neumüller