Probleme lösen leicht gemacht

 


Bei Praxisbegleitungen stellt sich immer die Frage: Was machen wir heute?
Welche Alltags - Pflege - oder Betreuungsaktivität schauen wir an und bearbeiten sie mit Kinaesthetics Werkzeugen?
Ich höre dann oft von Mitarbeitern:
 

"Eigentlich habe ich keine Probleme,
ich wüsste Nichts, was wir uns anschauen sollten!"

 

Was verbirgt sich hinter solchen Formulierungen?
Evtl. Selbstschutz - keine Probleme, keine Schwächen ..... oder Kinaesthetics wird leider immer noch als nur Helferlein bei Problemen verstanden.

 

Aber auch, wenn es keine "Probleme" bei Transfers, oder anderen Aktivitäten des Alltags gibt, können wir gemeinsam auf der Suche sein nach mehr Selbstwirksamkeit, Unterstützung der Gesundeitsprozesse (Atmung, Durchblutung, ...) und Gestaltung von Lebensqualität für die Menschen, die wir betreuen, unterstützen oder begleiten.

Das hat auch eine Wirkung auf die Mitarbeiter, die sich als selbstwirksam erleben und ihren Arbeits - Auftrag und ihre Arbeits - Wirkung erneut erkennen.

 

Und wenn es uns gelingt, dass die Mitarbeiter, die Anfangs noch keine Probleme hatten, verstehen, dass sie jetzt die ältere Dame, die sonst nur in einem Dämmerzustand am Tisch sitzt und vor sich hin vegetiert, unterstützen konnten, dass sie besser Atmen kann, auf einmal wacher umherschaut, plötlich Kontakt mit Mitarbeitern aufnimmt, die dann ganz verwundert auf die Dame zu gehen, es entstehen plötzlich qualitativ hochwertige Interaktionen......

Dann wird ganz schnell ganz klar, dass wir nicht nur damit unterwegs sein sollten, nur Probleme zu sehen und diese beheben zu wollen.

 

Es geht um mehr!TM

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Patrick Neumüller